Mut schafft Wert

Schüler wissen es allzu gut: Die 5 in Mathe bleibt eine Fünf, wenn sie das tun, was sie immer getan haben. Beim Thema Produkterfolg ist das genauso. Will man eine Situation oder ein Ergebnis verbessern, dann muss man also etwas ändern. Das gelingt jedoch nicht ohne den Mut und die Kraft, alte Gewohnheiten und Verhaltensweisen über Bord zu werfen und Bequemlichkeiten zu überwinden.


Wer seine Ergebnisse verbessern will, muss mutig neue Wege gehen – oft auch solche, die noch niemand vor ihm gegangen ist

 

Im Sommer diesen Jahres hatten wir eine Anfrage von einem Maschinenbauer aus der Kunststoffbranche. Er hatte erkannt, dass für seine Kunden aus der Kosmetikbranche ein anspruchsvolles Industrial Design der Produktionsmaschinen relevant für die Kaufentscheidung ist. Also sollte ein schönes Maschinendesign her. Und das sofort. Dass der gesamte Prozess dabei schmerzfrei für das Unternehmen verlaufen sollte, war uns bereits am Ende des ersten Gesprächs klar. Denn Bemerkungen wie „damit dürfen wir aber nicht den verdienten technischen Leiter überfordern“ oder „der macht das seit 45 Jahren und besitzt für unser Unternehmen wichtige Erfahrungen“ und „das Honorar bekomme ich bei meinem Beirat nicht durchgesetzt, das sind Leute die sich auskennen“, zeigten uns die deutliche Abwehrhaltung gegenüber den antizipierten Veränderungen.

Sicher, es braucht immer Mut, etwas Neues zu wagen. Wer jedoch keinen neuen Anfang wagt, dem bleibt nur das alte Ende. Mutlosigkeit ist der häufigste Grund, dass Unternehmer und Manager notwendige Änderungen unterlassen. Dabei, und das erlebe ich immer wieder, erwarten solche Durchschnittsunternehmer, dass sie trotzdem zu anderen Ergebnissen kommen – obwohl sie immer wieder das Gleiche tun.

Ganz anders eine Inhaberin eines führenden Unternehmens der gleichen Branche. Sie entschied sich mutig für einen großen Schritt im Industrial Design ihrer Maschinen und vertraute darauf, dass wir die Belastungen und Herausforderungen die dieser Schritt mit sich bringt, gemeinsam bewältigen werden. Ihre Mitarbeiter und wir spürten diese innere Klarheit und Überzeugung, dass das Unternehmen diese Maßnahme braucht. Auf die Bemerkung ihres Geschäftsführers „auf der Messe zeigen wir zuerst einmal das neue Maschinendesign als Konzeptstudie und entscheiden dann anhand der Kundenreaktionen, ob wir dieses umsetzen“, antwortete die Inhaberin dementsprechend deutlich: „Ich weiß, dass wir eine zukunftsfähige Entscheidung treffen müssen, wenn wir führend bleiben wollen. Das können wir nicht unseren Kunden überlassen. Im Übrigen gehe ich davon aus, dass die Aufwendungen und Anstrengungen, die diese Umstellung erfordern, für uns alle mühevoll und aufreibend sind. Das liegt jedoch in der Natur der Veränderung.“ „WOW“ dachte ich bei mir. Hier werden mit Mut und Entschlossenheit hohe Ergebnisse erwartet und kraftvoll Veränderungen durchgesetzt.

Anhaltender Erfolg setzt voraus, dass Veränderungen kontinuierlich und bewusst initiiert werden. Das erfordert Mut, Verantwortungsbereitschaft und Durchsetzungskraft der Entscheider. Führende Unternehmen wissen das und vertrauen deshalb auf die Vorstellungs- und Gestaltungskraft ihrer entschlossenen und tatkräftigen Unternehmer und Manager.

 

 

Ihr Jürgen R. Schmid

Weblinks:
www.designtech.eu
www.maschine2020.de

Keine Kommentare

Senden Sie einen Kommentar.