Vor Jahren war ich mit meinen Kindern in der Staatsgalerie in Stuttgart und wir haben uns gemeinsam die Alten Meister angeschaut. Ich war entzückt, welche Begeisterung Grundschüler für die alten, scheinbar leblosen Gemälde haben können. Ein Schreck zuckte durch meinen Körper, als die Alarmanlage laut...

Der klassische Espressokocher ist ein Gegenentwurf zum Vollautomaten. Mit seinem unverkennbaren, markanten Form steht er für das manuelle Kaffeekochen wie kein anderer. Diese Einfachheit macht ihn so beliebt bei allen Gesellschaftsschichten.   ZUM PRODUKT...

In einer der letzten Essays haben wir darüber gesprochen, dass wir nicht nicht auf unser Umfeld wirken können. Was wir jedoch in der Hand haben ist, unsere Einmaligkeit und unsere Stärken klar erkennbar herauszustellen. Wie das geht, lesen Sie hier: Den eigenen Fokus finden Sie in...

Während des Studiums habe ich in der Modellbauwerkstatt viel Zeit gebraucht, um einen präzisen Sägeschnitt zu erreichen. Daraufhin habe ich den Werkstattleiter gebeten, mir zu zeigen, wie ein Profi mit der Kreissäge umgeht. In Sekundenschnelle hat er die Arbeit erledigt und ich stand staunend daneben. Er...

Sportler, Künstler, Politiker profilieren sich seit jeher mehr oder weniger gekonnt. Mittlerweile begreifen sich aber auch immer mehr Unternehmer oder Manager als Marke. Kein Wunder, dass mich zunehmend Menschen fragen, wie auch sie zu einer Marke werden können.   „Lieber ein eckiges Etwas als ein rundes Nichts“...

Die Gestaltung der Produkte von Dyson ist durch die Ästhetik der Addition geprägt. Konsequent angewendet dominiert das additive Formenprinzip – ausnahmslos bei jedem Produkt. Dieser gestalterische Grundgedanke erzeugt einen hohen Wiedererkennungswert und fördert durch die unbeirrte und hartnäckige Anwendung Dysons Status als Weltmarke. ZUM PRODUKT ...