BLOG

Als Designer hat Jürgen R. Schmid seinen festen Platz in der kreativen Welt – und deshalb so gar keine Lust auf den seichten Mainstream, den praktisch jeder von sich geben kann.

 

Provokativ, klar, anders: Jürgen R. Schmid fühlt sich der Auffälligkeit geradezu verpflichtet. Aber lesen Sie selbst …

Bereits in jungen Jahren habe ich erkannt, dass Gartenarbeit nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört. Unglücklicherweise hatten meine Eltern einen Schrebergarten. Als Schüler hatte ich jeden Herbst die Aufgabe, eine Stunde lang im Garten umzugraben. Jetzt hatte ich die Wahl: Entweder mit Widerwillen diesen Dienst zu...

Wenn wir von Bildung sprechen, dann meinen wir häufig die Ausprägung von geistig-kulturellen Fähigkeiten und Kenntnissen. Insbesondere das Wissen, das wir uns an Schulen und Universitäten angeeignet haben. So kommt es, dass wir in unserer Leistungsgesellschaft Menschen entsprechend ihrer formalen Bildung bewerten oder Gefahr laufen,...

Kreativität nutzt in allen Lebenslagen. Auch der schnellste Weg aus dem Stau ist eine Frage der hochkonzentrierten Kreativität. Besonders differenzierte Aufgabenstellungen erfordern ein ganzes Team, das gezielt mitdenkt. Seit mehr als 20 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der wirtschaftlichen Nutzung von Kreativmethoden und habe...

Auf meine Selbstständigkeit hatte ich mich sehr gut vorbereitet. Mit einer überzeugenden Geschäftsidee - Industrial Design für Maschinenbau - einem schlüssigen Marketingkonzept, zeitgemäßem Equipment, Visitenkarte, auch die Finanzierung hatte ich gewissenhaft gerechnet. Ich habe eine perfekte Ausgangslage geschaffen. Ein halbes Jahr später war alles ganz...

Anfang der 80er Jahre habe ich mir eines der ersten Autos mit Katalysator gekauft. Zusatzkosten: etwa 1.200 DM. Stolz auf mein Umweltbewusstsein fuhr ich mit dem neuen Wagen nach Hause. Nach wenigen Minuten donnerte ein Starfighter über mich hinweg und ich fragte mich, ob mein...

Pfarrer, Lehrer und Ärzte waren lange Zeit allein aufgrund ihrer Titel angesehene Persönlichkeiten. Das hat sich mittlerweile grundlegend geändert. Heute lassen sich Menschen nicht mehr von Dienstbezeichnungen und -graden blenden. Achtung wird allein dem zuteil, dessen Persönlichkeit überzeugt. Das hat Konsequenzen. Auch für Unternehmen. kluge Menschen...

Während einer Flugreise wurde der amerikanische Kaugummi-König Philipp Wrigley von einem begleitenden Journalisten gefragt: „Sagen Sie, Herr Wrigley, warum stellen Sie eigentlich Ihre aufwendige Werbung nicht ein? Alle Welt kauft doch bereits Ihre Kaugummis und Sie könnten mit einem einzigen Schlag ein Vermögen einsparen!“ Darauf entgegnete...

Projekte, bei denen Neues entstehen soll, brauchen als Nährboden unbedingt Vertrauen, eine konstruktive Fehlerkultur und angstfreie Zone. Bevormundung und vorschnelle Kritik führen bestenfalls zur Mittelmäßigkeit. Wir bekommen immer das, was wir belohnen   Das „Walnusseis-Prinzip“ Im Alter von fünf Jahren befolgte einer meiner Söhne meine Aufforderung besonders schnell. Daraufhin...