Sportler, Künstler, Politiker profilieren sich seit jeher mehr oder weniger gekonnt. Mittlerweile begreifen sich aber auch immer mehr Unternehmer oder Manager als Marke. Kein Wunder, dass mich zunehmend Menschen fragen, wie auch sie zu einer Marke werden können.   „Lieber ein eckiges Etwas als ein rundes Nichts“...

Schüler wissen es allzu gut: Die 5 in Mathe bleibt eine Fünf, wenn sie das tun, was sie immer getan haben. Beim Thema Produkterfolg ist das genauso. Will man eine Situation oder ein Ergebnis verbessern, dann muss man also etwas ändern. Das gelingt jedoch nicht...

  Kein Mensch braucht ein Pferd mit Flügel   Als Inhaber eines mittelständischen Betriebs geht sie nicht an mir vorbei: die Diskussion um die Digitalisierung. Ich bin allerdings recht entspannt, denn ich möchte behaupten: Kein Mensch braucht die digitale Transformation! Wie ich zu dieser Ansicht komme, habe ich der CAPITAL in einem Gastbeitrag...

Beim Kommunikationstraining wird fleißig das empathische Zuhören gepredigt. Wie stehts aber mit unserer Fähigkeit des „empathischen Redens“? Also auf allen Ebenen so zu kommunizieren, dass beim anderen die Inhalte tatsächlich auch richtig ankommen. Oftmals setzen wir Wissen und Fähigkeiten beim Empfänger unserer Botschaft voraus und...

Bereits in jungen Jahren habe ich erkannt, dass Gartenarbeit nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört. Unglücklicherweise hatten meine Eltern einen Schrebergarten. Als Schüler hatte ich jeden Herbst die Aufgabe, eine Stunde lang im Garten umzugraben. Jetzt hatte ich die Wahl: Entweder mit Widerwillen diesen Dienst zu...

Pfarrer, Lehrer und Ärzte waren lange Zeit allein aufgrund ihrer Titel angesehene Persönlichkeiten. Das hat sich mittlerweile grundlegend geändert. Heute lassen sich Menschen nicht mehr von Dienstbezeichnungen und -graden blenden. Achtung wird allein dem zuteil, dessen Persönlichkeit überzeugt. Das hat Konsequenzen. Auch für Unternehmen. kluge Menschen...

Während einer Flugreise wurde der amerikanische Kaugummi-König Philipp Wrigley von einem begleitenden Journalisten gefragt: „Sagen Sie, Herr Wrigley, warum stellen Sie eigentlich Ihre aufwendige Werbung nicht ein? Alle Welt kauft doch bereits Ihre Kaugummis und Sie könnten mit einem einzigen Schlag ein Vermögen einsparen!“ Darauf entgegnete...

Projekte, bei denen Neues entstehen soll, brauchen als Nährboden unbedingt Vertrauen, eine konstruktive Fehlerkultur und angstfreie Zone. Bevormundung und vorschnelle Kritik führen bestenfalls zur Mittelmäßigkeit. Wir bekommen immer das, was wir belohnen   Das „Walnusseis-Prinzip“ Im Alter von fünf Jahren befolgte einer meiner Söhne meine Aufforderung besonders schnell. Daraufhin...

Wir alle werden permanent mit Antworten befeuert. Es beginnt im Kindergarten und setzt sich durch die Schulzeit bis ins Berufs- und Privatleben fort. So lernen wir auch, abgedroschene, phrasenhafte Standardantworten zu geben und damit zufrieden zu sein. Ich habe erkannt, dass die Antworten, die ich...