Gut, wenn Ihre Konkurrenz schläft

Wenn ich das Gefühl bekomme, meine Zeit zu verschwenden, dann werde ich sehr schnell sehr ungeduldig. Das geschieht fast regelmäßig bei Betriebsführungen und Unternehmenspräsentationen. Vielleicht kennen Sie das auch, wenn Sie mit Standardinhalten belästigt werden und nur extrem wenig Interessantes und Neues zu sehen und hören bekommen. Es ist nicht so, dass diese Unternehmen nichts zu bieten haben! Oft sind sie sogar führend in ihrer Branche und ausgesprochen innovativ.

Geschichten hinterlassen bleibenden Eindruck

 

Die Geduldsprobe

Dennoch sind sowohl die Betriebsführungen als auch die Präsentationen fade und einfallslos. Sie kennen das alle: Anzahl der Mitarbeiter, Umsätze, Produktionsfläche, geschichtlicher Hintergrund, etc. Wenn ich in solchen Veranstaltungen erst einmal „eingeklemmt“ bin, verbieten es mir der Anstand und der Respekt, das zu tun, was ich gerne tun würde. Dieses Problem haben allerdings nicht nur die Besucher, sondern auch das Unternehmen selbst. Denn dramatischerweise beginnt jetzt das positives Bild, das die meisten mitgebracht habe, rasch einzubrechen. Ich bin als Interessent gekommen und gehe als Zweifler.

 

Alle lieben Erlebnisse

Stellen wir uns vor, dass Sie interessierte Kunden vor sich haben, die im Begriff sind, Ihr Produkt zu kaufen. Gelangweilt sinkt allerdings Schritt für Schritt und Folie für Folie deren Interesse. Diesen Zerfallsprozess können Sie sofort stoppen. Ist der Kunde erst mal im Haus, gibt es für Sie nur eine Option: Jeder Ihrer Besucher muss Ihr Unternehmen als Fan verlassen und möglichst vielen Entscheidern von der Besonderheit Ihrer Firma berichten. Es ist Ihre Aufgabe, ihn positiv aufzuladen und definitiv zu gewinnen, so dass er entschlossen ist, bei Ihnen zu kaufen, weil er verstanden hat, dass Ihr Unternehmen das Beste unter den besten ist. Wie geht das?
Durchleuchten Sie Ihren eigenen Unternehmensauftritt vor Ihren Fans kritisch. Dabei denke ich nicht nur an Betriebsführungen und Vorstandspräsentationen: Durchleuchten Sie ALLES, was Ihren Auftritt anbetrifft. Ihre Parkplätze, den Empfang, die Kantine. Toiletten. Betrachten Sie einfach alles, mit dem Ihre Besucher in Kontakt kommen.

 

Erzählen Sie Ihre Geschichte

Wenn Sie dann an Verbesserungsideen arbeiten, denken Sie dabei an markante und einmalige Informationen, an Erlebnischarakter, Wertschätzung, Mehrwert, Einzigartigkeiten und recherchieren Sie im Unternehmen nach interessanten Geschichten, die jeder gerne weitererzählt. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Marke und Ihre Produkte interessant vorzustellen und den Besuchern obendrein einen unterhaltsamen Nutzen zu stiften. Google lässt seine Besucher selbst kreativ werden. Kärcher zeigt, wie man das Brandenburger Tor und die Christus-Statue in Rio de Janeiro reinigen kann.

Trumpf hat als Souvenir verblüffende Musterbeispiele, die höchste Laserschweißkunst demonstrieren. Die Demonstrationsobjekte erscheinen wie Zauberei. Bei Dornier Seawings ist der Fußboden der Montagehalle weiß beschichtet und tipptopp gereinigt, wie in einem Labor.  Das unterstreicht den Wert der legendären Flugzeuge – ohne Worte.

 

Ihre Fans sind jetzt Ihre Botschafter

Wenn Sie Ihr Unternehmen zum Beispiel als Innovationsführer sehen, dann macht es Sinn, dass Ihre Fans diesen Anspruch eindrücklich erleben. Das kann bei einer etwas anderen Einladung beginnen. Lassen Sie eine Präsentation mit den neuesten Erkenntnissen, Techniken und Trends entwickeln und natürlich darf auch die Betriebsführung ein live- Erlebnis sein. Zeigen Sie das einzigartige Ihrer Produktion. Bei Arburg hält das autonome Transportfahrzeug mit respektvollem Abstand an, wenn die Besucher den Weg kreuzen. Der Maschinenbauer  KBA NotaSys hat alle Maschinen in der eigenen Produktion mit einer besonderen Maschinenverkleidung gestalten lassen und unterstreicht so den Eindruck, dass die Produktion seiner außergewöhnlichen Produkte nur mit den selbst entwickelten Spezialmaschinen möglich ist. Bieten Sie etwas zum Anfassen und Mitnehmen. Starrag Heckert gibt an heißen Sommertagen jedem Besucher zum Abschluss ein gesundes Mineralwasser mit auf die Rückfahrt.

 

So werden Sie unvergesslich

Haben Sie den Mut, alles wegzulassen, was man bei anderen Unternehmen in ähnlicher Weise selbst schon hundertmal gesehen hat. Öffnen Sie dem Besucher neue Perspektiven. Konzentrieren Sie sich bei Ihrem Auftritt auf Ihre Einzigartigkeit. Wenn Sie nur wenig zu zeigen haben, dann dauert Ihre Führung eben nur 11 Minuten. Bereiten Sie Ihren Fans in jedem Fall ein live-Erlebnis, das sie nicht vergessen werden. Und denken Sie dabei auch noch daran, dass Ihre Mitbewerber wahrscheinlich noch in der alten Welt der Langeweile leben. Das ist Ihre Chance, auch den Unterschied zum Mitbewerber für Ihre Kunden erlebbar zu machen. Liebherr in Ehingen zelebriert seine Krantechnik-Kompetenz an einem 600 Tonnen schweren Sonnenschirm für die Stadt Mekka. Bedenken Sie, dass auch Ihre Mitarbeiter Markenbotschafter sind und einmalige Geschichten  und live-Erlebnisse gerne weiter erzählen. Die Ingenieure von Metabo berichten 15 Jahre später immer noch die Geschichte von der Entstehung des Mini-Akkuschraubers…

Viel Erfolg!

 

Ihr Jürgen R. Schmid

Weblinks:
www.designtech.eu
www.maschine2020.de
www.werkzeugderzukunft.de


In meinem Buch „Standard ist tödlich“ habe ich diesen Aspekt näher betrachtet.


ISBN 978-3-947572-01-4



NEUES DATENSCHUTZRECHT

Sagen Sie JA!

Am 25. Mai 2018 ist die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Damit Sie auch zukünftig die Essays von Jürgen R. Schmid bekommen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Ihre personenbezogenen Daten gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, um Ihnen per Post, E-Mail oder Telefon Informationen über Design Tech zukommen zu lassen, dann klicken Sie bitte auf NEIN.

Keine Kommentare

Senden Sie einen Kommentar.