Vergleichen Sie sich nicht. Übertreffen Sie sich selbst

Benchmarking gilt heute als Standard in der Unternehmenswelt. Ziel bei diesem kontinuierlichen Vergleich mit anderen Firmen ist, durch Anpassung an die vermeintliche „Klassenbesten“ einzelne eigene Bausteine immer weiter zu optimieren. Wenn Sie selbst ideen- und ziellos sind, ist diese Methodik genau das Richtige für Sie. Allerdings sollten Sie sich bewusst sein, dass dann Andere die Marschrichtung vorgeben. Wenn Sie Ihr Unternehmen und seine Produkte entschlossen nach vorne bringen wollen, gibt es einen bemerkenswert wirksameren Weg.

 


Leader gehen selbstbewusst und mutig ihren eigenen Weg.

 

Die Anti-Metamorphose der Wirtschaft

Statt sich auf innovative, nutzenorientierte Lösungen zu konzentrieren, werden die Produkte durch den kontinuierlichen Vergleich lediglich immer schneller, immer komplexer und vor allem … – immer gleicher. So können wir im besten Falle überleben. Wir können niemals erster sein, wenn wir in die Fußstapfen anderer treten. Daher mein Tipp: Vergleichen Sie sich nicht mit anderen und niemals mit ihren Wettbewerbern.

 

Wer sich auf den Wettbewerb konzentriert, verliert sich selbst

Vor einigen Tagen hatte ich ein Gespräch mit einem Unternehmer, der seinen Wettbewerber detailliert studiert hatte. Auch dessen Produkt kannte er so gut wie sein eigenes. Was keine Kunst ist, – die beiden Produkte sind nahezu identisch. Nun suchte er einen Maschinendesigner, der ihm den entscheidenden Unterschied hervorbringen sollte.

 

Rund statt eckig führt zum Ruin

Bei einer solchen Herausforderung könnten wir schnell zur Hilfe eilen, in die Bresche springen und die gewünschte neue Hülle designen, z. B. rund statt eckig. Machen wir aber nicht. – Es sei denn, es handelt sich um eine Erste-Hilfe-Maßnahme und der Kunde arbeitet parallel dazu eifrig an einer hoch individuellen Strategie, die den entscheidenden Unterschied macht.

 

Jedes Produkt muss sein Versprechen einlösen

Ein Unterschied, der sich nur auf das Äußere beschränkt, ist zu kurz gedacht und bringt naturgemäß nicht den gewünschten Vorsprung. Das Maschinendesign als leere Hülle ist dann kaum mehr als Verpackung. Bestenfalls Kosmetik. Oft genug eine Mogelpackung. Ein solches Vorgehen ist weder zukunftsfähig noch erfolgsversprechend.

 

Erfolgsversprechendes Industrial Design ist integer

In meiner jahrzehntelangen Erfahrung als Industrial Designer für den Maschinenbau habe ich festgestellt, dass erfolgreiche Produkte integer sind. Das bedeutet: Jede Maßnahme, jedes Detail ist einer klaren Ausrichtung, einem eindeutigen Ziel zugeordnet. Das Industrial Design als sichtbarstes Element der Produktionskette macht diese unternehmerische Absicht sichtbar und erlebbar. Bei Design Tech erreichen wir diese ganzheitliche Vernetzung aller erfolgsentscheidenen Elemente mit unserer Innovationsstrategie „Design to success“.

 

Nur starke Unternehmen schaffen es bis zum unverwechselbaren Produkt

Zurück zu unserem oben genannten Maschinenbauer. Er bekommt zunächst von Design Tech einen Notfallplan. Mittelfristig, wenn eine klare Zielstellung und eine überzeugende Produktstrategie herausgearbeitet ist, bekommt dieses Produkt von Design Tech ein unvergleichbares Industrial Design, das den maßgeschneiderten Mehrwert anschaulich und einprägsam belegt.

Wenn Sie jetzt denken, dass dies ein seltener Fall ist, dann muss ich Sie enttäuschen. Jede dritte Anfrage hat eine solche trostlose Ausgangsbasis. Die meisten Gesprächspartner sind mit dieser „Gleichheit“ zufrieden und wollen den wertschöpfenden Mehrwert durch einen klugen Nutzenunterschied nicht sehen. So ist es zu erwarten, dass diese Art der Anfragen fast ausnahmslos gekoppelt sind mit Klagen, wie hart der Markt sei und wie unerbittlich die Kunden verhandelten. Dabei ist es doch so naheliegend: Bei Vergleichbarkeit ist der Kaufpreis das einzige Verkaufsargument.

 

Wo können Sie sich noch selbst übertreffen?

Die gleiche Haltung beobachte ich auch im privaten und persönlichen Umfeld. Menschen sind unzufrieden, weil sie sich mit ihrem Nachbarn, Kollegen und Freunden vergleichen und garantiert immer jemanden finden, der vermeintlich besser dran ist, als sie selbst.

Meine Überzeugung: Vergleichen Sie sich nicht mit anderen. Es geht nicht darum, andere zu übertreffen, sondern sich selbst. Vergleichen Sie sich auch nicht mit den Zielen anderer, sondern immer mit Ihren eigenen. Dann lautet die entscheidende Frage nur noch: Wo können Sie sich selbst übertreffen?

 

Ihr Jürgen R. Schmid

Weblinks:
www.designtech.eu
www.maschine2020.de
www.werkzeugderzukunft.de

1Kommentar

Senden Sie einen Kommentar.